22. Juni 2014

CSD in Oldenburg

Das Motto:

„Alles Gut(e) zum 20. CSD Nordwest“

54fa6f52a5ec6_23.06_CSD_Stand_01

Der Kreisverband der FDP-Oldenburg Stadt war auch in diesem Jahr wieder auf dem CSD mit einem Stand vertreten. JuLis und FDP haben bewiesen, dass gemeinsame Arbeit nicht nur Spaß machen kann, sondern dieses Zusammenspiel für die Parteiarbeit unerlässlich ist.

Die gemeinsame Vorausplanung und Gestaltung auch mit Akteuren aus dem Ammerland (Carsten Helms als Fahrer im Konvoi), sowie Bad Zwischenahn, Edewecht und den JuLis aus Niedersachsen, gekrönt mit Konstantin Kuhle vor Ort zeigt uns, dass wir diesen Weg weiter ausbauen müssen, denn gemeinschaftlich können wir weitaus mehr bewegen.

Hierzu ist auch der erst CSD in Cloppenburg am 28.06.2014 zu erwähnen, für den die FDP vor Ort um Eure/Ihre Mitarbeit und Unterstützung bittet.

54fa6f533cc34_23.06_CSD_Stand_02

Natürlich ging es am Stand um die Gleichberechtigung und um

die unsäglichen Zustände für Homosexuelle in andern Ländern der Welt.

Es ging um volle Anerkenntnis gleichgeschlechtlicher

Lebensgemeinschaften hierzulande sowie das Adoptionsrecht. Aber

bei aller Politik, warum nicht das Miteinander genießen.

Als das Wetter – wie gewohnt – kurz vor Erreichen der Demo-Teilnehmer am Schlossplatz auf Platzregen schaltete, konnten wir eine Menge Gespräche mit Euch führen, weil Ihr ja bei uns Unterschlupf gesucht habt. Danke für diese Zeit!

Apropos Besucher:

54fa6f53c0192_23.06_CSD_Stand_03

Foto: Von links nach rechts: Niklas Howad (Vors. JuLis Oldenburg), Michael Harms (Stellv. Vorsitzende KV-OL-Stadt), Frau Dr. Christiane Ratjen-Damerau (Kreisvorsitzende OL-Stadt), Christoph Baak, Konstantin Kuhle (Bundesvorsitzender der JuLis)

Christoph Baak, der als OB-Kandidat in Oldenburg zur Wahl steht, hat uns auch einen Besuch abgestattet. Im kurzen Smalltalk konnten wir uns ein erstes Bild von ihm machen und freuen uns bereits jetzt auf das Treffen mit den anderen Bewerbern die hier leider nicht punkten konnten,

Wir freuen uns auf weitere, künftige Veranstaltungen mit Ihnen/Euch.

Eine lebhafte Parteiarbeit und allerhand Spaß, mit denen wir die politische liberale Arbeit sicher vertreten können ist in Oldenburg unerlässlich.

Also weiterhin: Auf gute Zusammenarbeit!

Zurück zur Übersicht