6. Mai 2017

Kiosk am Schlossgarten

Ist die Stadtverwaltung gut beraten, wenn sie sich als Geschmackspolizei gebärdet? Der FDP-Kreisverband Oldenburg wendet sich entschieden dagegen, dass ein langjährig bestehendes Gebäude, auch wenn es sich “nur” um den Kiosk am Schlossgarten handelt, offiziell als nicht ins Stadtbild passend bezeichnet werde. Es mag auch Menschen geben, die gerade diesen vertrauten Anblick als stimmig und als originellen rustikalen Akzent gegen Schloss, Palais und Palazzo empfinden. Aber uns geht es vielmehr darum: aus privaten Meinungen dürfen nicht behördliche Machtsprüche werden. Das klingt nach Arroganz und Willkür, von Fragen des Taktes ganz zu schweigen. Bestandsschutz habe für dieses wie jedes andere Objekt zu gelten, sofern nicht sachliche Gründe dagegen sprächen. Davon abgesehen bestehen die Liberalen auf den Erhalt des Bootsverleihs im alten Ambiente unter neuer Leitung.

Ivo Kügel

Zurück zur Übersicht