4. September 2018

Klinikum Oldenburg

Die Freien Demokraten der Stadt Oldenburg plädieren für mehr Kompetenz statt Repräsentanz im Aufsichtsrat des Klinikums Oldenburg.

Die Aufgaben, die vor dem neuen Aufsichtsrat liegen, erfordern fachlich kompetente Personen, die in der Lage sind, die strategischen Ziele des Klinikums energisch zu verfolgen und das operative Geschäft der Geschäftsführung nachzuvollziehen und notfalls zu korrigieren.

Ivo Kügel, stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP Oldenburg, sieht die bisherigen Probleme des Klinikums nicht zuletzt in der Tatsache begründet, dass das Aufsichtsgremium von sachfremden Personen dominiert wird.

Gerd Lampel
Pressesprecher

Zurück zur Übersicht