19. Juli 2015

Stadtgestaltung stark vernachlässigt

Den erneuten Versuch der Stadtverwaltung, die Einfahrt des Parkhauses am Waffenplatz zu verlegen, sieht die Oldenburger FDP kritisch: „Warum mit teuren Gutachten und massiven Vorleistungen zu Lasten der Stadt einen Zustand verändern, der die Platznutzung gar nicht stören muss?“ fragt die Vorsitzende des Kreisverbandes, Dr. Christiane Ratjen-Damerau und regt eine schlichte optische Abtrennung an.

Sie empfiehlt, das Augenmerk stärker auf die Straßenzüge zwischen Lappan und Pferdemarkt zu richten. Der Wegzug von Saturn habe dort ein Vakuum entstehen lassen, dass alle Bemühungen um die Aufwertung der mit großen Kosten renovierten Heiligengeiststraße zunichte mache. Dazu kämen die Leerflächen gegenüber des Horst-Janssen-Museums. Hier sei die Aufgabe der Stadtgestaltung stark vernachlässigt worden.

Zurück zur Übersicht